Praxis Nicole Hermann

Autogenes Training nach Schultz (AT)

Das Ziel des Autogenen Trainings ist Entspannung und - davon ausgehend - Erholung, Leistungssteigerung, die Beseitigung vegetativer und psychosomatischer Störungen sowie, ganz allgemein, eine Steigerung der Fähigkeit, in Harmonie und ruhiger Gelassenheit zu leben.

Das Autogene Training ist ein Verfahren, dessen Erfolg auf Suggestion, Entspannung und Übung beruht. Es entstand durch die Auswahl wirksamer Elemente verschiedener seelischer Heilverfahren, durch die Ausarbeitung ihrer methodischen Verwendung und die wissenschaftliche Untersuchung der Ergebnisse.

Schultz erklärt, dass mit dem Autogenen Training alles erreicht werden kann, was durch "Entspannung und Versenkung" bewirkt werden kann, z.B.:

  • Erholung
  • Selbstruhigstellung
  • Leistungssteigerung
  • Schmerzabstellung
  • Selbstbestimmung

Quelle: Handbuch Autogenes Training, Dr. med. Bernt Hoffmann, dtv 

 

Innovatives Autogenes Training nach Else Müller (IAT)

Das Innovative Autogene Training basiert auf dem AT nach Schultz. Sie können hier gezielt Stress abbauen, sich entspannen und zur Stärkung Ihres Immunsystems beitragen.

Im IAT spielt die Phantasie eine große Rolle. Wort-Bilder werden mit den klassischen Formeln des AT verbunden. Für Körper, Geist und Seele kann dies ein angenehm leichter und heilsamer Weg sein. 

 

Welche Voraussetzungen brauchen Sie zum Erlernen des AT oder IAT?

Es sind keine Voraussetzungen erforderlich. Jeder kann das AT oder IAT lernen.

In manchen Fällen von gesundheitlichen Beschwerden ist  die Abklärung durch den Arzt oder Heilpraktiker erforderlich.